Messdiener-Wissen

Hier werden die verschiedensten Sachen vorgestellt, die ein Messdiener wissen und beherrschen sollte. Am Anfang wäre dort die Rubrik "So wird's gemacht!" Hier könnt ihr nachlesen, wie die verschiedenen Dienste genau funktionieren.
Was ist ein Velum, wie übersetzt man das Wort Credo, was war noch mal die Bedeutung der liturgischen Farben. Zu vielen Stichworten rund um die Liturgie findet ihr im Lexikon kurze Erklärungen. 

 

Die St.-Johannes-Kirche

  1. Altar - Mittelpunkt der Eucharistiefeier; "Tisch", an dem Brot und Wein zu Jesu Leib und Blut werden.
  2. Sakristei - Raum, in dem Priester und Messdiener ihre Gewänder lagern, wo Kelche, Schalen und andere Utensilien aufbewahrt werden.
  3. Marienkapelle
  4. Columbakapelle - Nebnraum zur Kirche, der der Hl. Comlumba geweiht ist. Sie ist neben dem Hl. Johannes ein Patron unserer Kirche.
  5. Ambo - Von hier aus werden die Lesungen sowie das Evangelium vorgetragen und die Fürbitten gebetet.
  6. Osterkerze
  7. Rollstuhlgerechter Südeingang
  8. Orgelbühne
  9. Raum, in dem die Krankrentrage abgestellt ist.
  10. Beichtstuhl
  11. Beichtstuhl
  12. 7-armiger Leuchter
  13. Tabernakel - Hier werden geweihte Hostien aufbewahrt. Der Tabernakel ist das älteste Kunstwerk in der St.-Johannes-Kirche.
  14. Priestersitz
  15. Taufbrunnen
  16. Vortragekreuz für die Messdiener

 

Gebete, die jeder Messdiener kennen sollte

 

Sakramente

 

 

Aufbau der Messe 

 

Lexikon

 

 Etwas ausführlicher gibt es das Ganze auch nochmal in der bekannten Step by Step-Mappe.