Messdiener auf den Spuren des Heiligen Franziskus

Am 20. Juli machten sich sechs Jugendliche mit Dechant Karl Kemper und Kaplan Philip Peters auf den Weg nach Assisi. Unter den Teilnehmern waren auch drei Messdiener der Gemeinde St. Johannes.

Bei einer Zwischenübernachtung in Flüeli in der Schweiz gab es schon eine erste Herausforderung für die Gruppe: der schweizer Dialekt. In einem Strohhotel ruhten sich die Jugendlichen aus, bevor sie am nächsten Morgen schon vor der Weiterfahrt in einem See baden gingen.


Am selben Tag noch erreichten die Teilnehmer das Ziel ihrer Reise: die Stadt des Heiligen Franziskus und der Heiligen Klara. In den ersten drei Tagen erkundeten die Teilnehmer die Stadt Assisi und folgten dabei den Spuren des Heiligen Franziskus. Sie begaben sich an wichtige Orte seines Lebens: sein Geburtsort, sein Elternhaus sowie die berühmte Kirche San Damiano. Höhepunkt der Spurensuche war für die Teilnehmer die Möglichkeit, das Grab des Heiligen in der Basilika San Francesco zu besuchen und dort zu beten.
Die Tage in Italien waren von einem abwechslungsreichen Programm geprägt. So fuhr die Gruppe auch einen Tag an die Adriaküste, um sich im doch recht warmen Meer „abzukühlen“. Trotz der etwas mäßigen Erfrischung gefiel allen dieser Ausflug, so wie auch ein weiterer Tag in Florenz. Bei den Gesprächen in der Abendrunde stellte sich jedoch heraus, dass man sich nach den Ausflügen durchaus wieder auf das ruhigere und bescheidenere Assisi gefreut hatte.
Den letzten großen Ausflug bestritten die Teilnehmer am gegen Ende ihrer Pilgerreise. Eine Wanderung zum Gipfel des Monte Subasio stand bevor. Die große Anstrengung wurde beim Erreichen des Gipfels mit einem grandiosen Blick entschädigt. Nach einer kurzen Pause, in der die Teilnehmer den Blick ins Tal und auf Assisi genossen, feierten sie zusammen „eine beeindruckende Messe“, welche jeder für sich als besonderen Moment in Erinnerung halten wird.
Die Tage bildeten in der Gruppe eine besondere Dynamik. Es herrschte allseits eine gute und erheiterte Stimmung, welche nicht zuletzt durch den Aufenthalt in der Schweiz und die besondere Atmosphäre der mittelalterlichen Stadt Assisi, sowie von der spürbaren Gegenwart des Heiligen Franziskus und der Heiligen Klara geprägt worden war.

Sebastian Schmidt

Willkommen

Wir freuen uns, dass ihr unsere Website besucht. Viel Spaß dabei!

Im Moment ist diese Seite noch im Umbruch. Falls euch eine Funktion fehlt, die es früher mal gab, sagt einfach euren Gruppenleitern Bescheid oder schreibt uns eine E-Mail.  

Anmelden

Um den Messdienerplan aufrufen zu können, müsst ihr euch weiterhin mit eurem Benutzernamen und Passwort anmelden. Der Plan taucht dann als weiterer Punkt im Menü zwischen "Termine" und "Kasimir" auf.

Instagram

Facebook